Bitte Seite wählen!
Logo Dummy

Brot richtig aufbewahren

Wir backen täglich frisches Brot und möchten, dass Sie auch lange etwas davon haben – denn frisch schmeckt´s einfach am besten!

Aus diesem Grund haben wir Tipps und Informationen für Sie zusammengestellt, um Ihr Brot möglichst lange frisch zu halten:

  • Allgemein gilt: Je höher der Roggenanteil im Brot ist, desto länger bleibt es frisch, denn dadurch bleibt die Feuchtigkeit länger enthalten. Auch Sauerteig und Vollkornbrote speichern die Feuchtigkeit länger als Weißbrot.
  • Bei längerer Aufbewahrung sorgen Sie für einen sauberen, trockenen und belüfteten Aufbewahrungsbehälter. Hierfür eignen sich Brottöpfe, Boxen oder Beutel. Legen Sie das Brot immer auf die Schnittfläche, so bleibt es am längsten frisch.
  • Um Schimmel vorzubeugen, sollten Sie nur an heißen und feuchten Sommertagen auf den Kühlschrank als Aufbewahrungsort für Brot zurückgreifen, denn hier wird es schneller altbacken.
  • Zum längeren Aufbewahren das Brot einfrieren und nach Bedarf bei Zimmertemperatur auftauen. Ratsam ist es jedoch, lieber regelmäßig kleine Mengen Brot frisch zu kaufen.
  • Wenn Ihr Brot trotz dieser Tipps doch mal altbacken wird, ist es trotzdem noch nicht für den Müll:
 Trockene Brotschreiben macht der Toaster wieder genießbar. Und Brötchen vom Vortag lassen sich z.B. gut bei niedriger Temperatur aufbacken.
  • Wenn alle Stricke reißen, finden alten Brötchen im Semmelmehl eine neue Verwendung.

Sie erhalten bei uns eine große Auswahl an glutenfreien, veganen und Dinkelgebäcken.

24.05.2017

Jeden Donnerstag - pünktlich zum Wochenendstart ... Lesen Sie mehr »

24.05.2017

Ausbildungsplatz zum/zur Bäcker/in... Lesen Sie mehr »

19.04.2017

saftige Brote freigeschoben... Lesen Sie mehr »